0

Mini-Haul: Missha und Skin79 – BB-Creams, Puder und Mascara :)

Hallo Ladies,

ich träume schon lange davon, ein paar mehr Kosmetika aus Korea zu besitzen – nun ist es endlich geschehen.

Nachdem die Perfect Cover BB-Cream von Missha vor zwei Jahren mein Holy Grail wurde, hat es mir diese bekannte Marke sehr angetan. Bisher habe ich immer die hellste Nuance (No 13) benutzt, auch wenn ich von Natur aus nicht kreidebleich, sondern eher ein mittlerer Hautton bin. Die MakeUp-Koryphäen unter euch mögen jetzt vielleicht nur den Kopf schütteln, aber das ist genau das Faszinierende an den BBs von Missha: sie passen sich innerhalb von Minuten perfekt an den eigenen Hautton an und sehen dabei sehr natürlich aus. Einen kreidigen, blassen Maskeneffekt braucht man hier (richtiges Auftragen vorausgesetzt) nicht zu befürchten. Da die Deckkraft leicht bis mittel ist, scheint der natürliche Hautton immer ein wenig durch und profitiert von dem außergewöhnlichen Glow und den perfektionierenden Eigenschaften dieser BBs.

misshabb

misshaswatches

.Für den Sommer darf es dann gerne einen Tick „dunkler“ sein – mit Missha Perfect Cover BB-Cream in No 21 und No 23. Letztere wird von hellen bis mittleren Hauttypen hier in Deutschland bevorzugt, wenn man den zahllosen Hypes und Reviews auf YouTube Glauben schenken darf. Die 21 habe ich in der 50ml-Größe gekauft, die 23 in der 20ml-Tube. Das ist nun eine ganze Menge BB-Cream (eine Tube hält bei mir bei täglicher Anwendung gut ein Jahr). Das Gute dabei ist, dass sich die verschiedenen Töne je nach aktuellem Sommer-Hautton mischen lassen – wie bei Foundations sollte man bei derartigen Mischexperimenten bei einer Marke bleiben. Auch könnte ich mir die dunkelste Nuance (ohne zusätzlichen Bronzer, der bei mir schnell zu kontrastreich wirkt) gut zum subtilen Konturieren des Gesichts vorstellen – bin schon gespannt aufs Ausprobieren 🙂

dollymascara

Auch am The Style Viewer Dolly Eye Mascara (Princess Volume) von Missha konnte ich nicht einfach vorbeiscrollen. Als Mascara-Junkie, immer auf der Suche nach einem noch puppenhafteren Wimpernlook, erhoffe ich mir einiges von dieser hübsch verpackten Mascara. Die konische Form der Bürste gefällt mir sehr gut – damit kann man sicher auch die kleinsten Härchen erfassen und auffächern. Da asiatische Wimpern oft wenig eigenen Schwung besitzen, erwartet mich neben Volumen und Pflege vielleicht sogar ein schöner Curl-Effekt? 🙂 Die Inhaltsstoffliste klingt edel: schwarzer Perlenpuder, Extrakte aus braunem Zucker, Sojabohne und Zimt – mmmh, das liest sich fast wie ein Wagashi für die Wimpern..

skin79puder

Zu guter Letzt musste auch ein BB-Puder mit, nämlich der UV Screen Beblesh Pact aus der Diamond Collection von Skin79. Es handelt sich dabei um einen speziell verstärkten Kompaktpuder, der die Haut mit LSF22 vor Alterungserscheinungen schützt, den Ölgehalt der Haut kontrolliert (besonders im Sommer wichtig) und das Gesicht matt, aber dennoch strahlend frisch aussehen lässt. Die Inhaltsstoffe sind Dekadenz pur: enthalten sind Diamantpuder und Puder aus Rubin, Amethyst und Perlen *bling*. 😉 Er eignet sich sowohl als Unterlage für MakeUp, welches dadurch besonders lange halten soll, als auch als Finish nach der Verwendung von BB-Creams.

 

Shop-Empfehlung 🙂

Falls ihr auch Interesse an koreanischen Produkten habt, aber zögert, bei internationalen Händlern (zB wegen der Zollkosten oder aus Angst vor Fakes) etwas zu bestellen, schaut unbedingt bei bbcream24 vorbei. Der Shop hat nicht nur eine riesige Auswahl verschiedenster BB-Creams, sondern auch Pflege- und einige dekorative Kosmetikprodukte von SkinFood, Etude House, Canmake und anderen. Faire Preise, gute Verpackung, schneller Versand und ab einem bestimmten Bestellwert auch ein paar heißbegehrte Pröbchen.. für mich kommt gar kein anderer Shop mehr in Frage, wenn es um koreanische Kosmetik geht. Wenn ihr keinen extra Account einrichten möchtet, könnt ihr auch bei bbcream24 auf Amazon shoppen gehen. Viel Spaß beim Stöbern! 🙂

Liebe Grüße,

Luna

Advertisements
0

DIY: Glättende Soforthilfe-Emulsion für trockene, schuppige Haut

Hallo Ladies,

manchmal kommt es wirklich dicke. Man hat eine stressige Woche voller Termine, zu denen man natürlich frisch und fit aussehen möchte, bemerkt morgens beim ersten Blick in den Spiegel aber gleich: die Hetzerei zieht an der Haut nicht spurlos vorüber.

Plötzlich bilden sich raue und gerötete Stellen, und zu allem Überfluss gesellen sich auch noch fiese Schüppchen dazu. Die Alarmglocken schrillen – darauf noch BB-Cream, Foundation und Puder auftragen?? Das kann doch nicht gut gehen! Andererseits ist es auch keine Option, mit einem völlig „nackten“ Gesicht aus dem Haus zu gehen.. was also tun, wenn keine Zeit für Masken und Co ist? Man bräuchte etwas, das die Haut auf einen Schlag glättet, mit Nährstoffen versorgt und zugleich eine gute Grundlage für ein leichtes MakeUp bildet.

Die gute Nachricht: ihr braucht dafür nur fünf Minuten, zwei Zutaten und eine etwas ungewöhnliche Methode des Auftragens! 🙂

Für dieses Rezept braucht ihr Milch und Traubenkernöl. Wie Milch auf die Haut wirkt, hatte ich hier schon einmal beschrieben. Das Traubenkernöl bildet eine ideale Ergänzung zu der Wirkung von Milch: es enthält einen großen Teil Linolsäure (kennt man zB aus der Linola-Creme), an welcher es trockener Haut oft mangelt, sowie reichlich glättendes Vitamin E. Außerdem handelt es sich um ein leichtes und schnell einziehendes Öl, das die Poren nicht verstopft. Kaltgepresstes Traubenkernöl für kosmetische Zwecke ist am Besten geeignet, aber auch mit der Standardvariante aus dem Supermarkt habe ich bisher gute Erfahrungen gesammelt.

Was das Mischungsverhältnis angeht, nehme ich immer 3 TL Milch und ca 1 TL Traubenkernöl (das reicht für 2 – 3 Anwendungen) und vermische beides gründlich. Dann wasche ich das Gesicht nur mit lauwarmem Wasser, ohne weitere Verwendung von Seife oder sonstigen Pflegeprodukten.

Anschließend wird ein Wattepad mit der Emulsion getränkt und die noch feuchte Haut sanft damit eingerieben – durch den Ölgehalt wird die Feuchtigkeit in der Haut eingeschlossen. Für das Auftragen und Einarbeiten nehme ich mir ein, zwei Minuten Zeit, damit die betroffenen Stellen auch wirklich genug Emulsion aufnehmen können. Wer möchte, kann die Mixtur natürlich auch eintupfen.

Danach fühlt sich das Gesicht meist etwas klebrig an, also spritze ich noch ein paar Tropfen Wasser hinterher und massiere mit den Fingern vorsichtig weiter, bis alles eingezogen ist und sich nichts mehr klebrig anfühlt. Da das Öl eine feine und nicht zu fettige Konsistenz hat, wird es von der Haut in kürzester Zeit aufgenommen, ohne einen glänzenden Film zu hinterlassen. Wenn es euch ganz schlimm erwischt hat, könnt ihr das Ganze noch ein zweites Mal wiederholen und anschließend eine Feuchtigkeitspflege auftragen.

Und das war es auch schon! Die Rötungen haben sichtbar abgenommen, die Haut ist samtig-weich und von den Schüppchen, die einem das gleichmäßige Auftragen von Foundation ziemlich schwer machen können, ist nichts mehr zu sehen. Ich verwende die Emulsion sogar um die Augen herum (dort treffen mich die Trockenheitsschüppchen leider meistens als Erstes) und freue mich jedes Mal, wie schnell man das Problem damit wieder in den Griff bekommen kann. 🙂

Ich hoffe, dass dieses Rezept der einen oder anderen von euch weiterhilft. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Liebe Grüße,

Luna

0

Scrapbooking-Haul :)

Hallo ihr Lieben,

Überraschung! Heute gibt es mal etwas ganz anderes. 🙂

Scrapbooking-Haul

Letzten Sommer ist mir das Scrapbooking begegnet und seitdem bin ich total verrückt danach. Es ist ein sehr schönes, erfüllendes und (ent)spannendes Hobby, bei dem man seiner Kreativität so richtig freien Lauf lassen kann.

Scrapbooks sind im Vergleich zu normalen Fotoalben viel lebhafter und richtige Erlebnis- und Erinnerungsbücher, da man dort neben den Fotos auch kleine Erinnerungsstücke von einem Event integriert, z.B. Eintrittskarten und -armbänder, handgeschriebene Notizen und Ähnliches. Gestaltet werden solche Alben oft mit speziellen Papieren, dekoriert mit Tags, Bändern, Knöpfen, Eyelets (Ösen), Brads, Stoff- und Papierblumen, Stickern, Metall- und Holzanhängern und was auch immer einem gefällt und zum jeweiligen Thema des Albums passt. Außerdem kann man verschiedenste Techniken in das Design mit einfließen lassen: Stempeln, Embossing, Nähen, Decoupage und vieles mehr.

Das Einzige, was einen bei der Gestaltung limitiert, ist die eigene Kreativität. Naja, und vielleicht die Menge und Vielfalt an Material, die einem zur Inspiration zur Verfügung steht. Deswegen hat vbs-hobby.com mal wieder eine lächerliche Summe an mir verdient *fg* Aber seht selbst…

Basics

…braucht man eben immer 😉 Da ich zurzeit sehr gerne mit Clear Stamps arbeite und mir nach und nach eine entsprechende Sammlung zulegen will, habe ich schon mal in ein hochwertigeres StazOn investiert. Das Dunkelbraun ist auch für den Distressed-Look oder Vintage-Designs die perfekte Farbe. Das Tape hält hoffentlich auch klobigere Embellishments wie Holzknöpfe sicher auf dem Papier. Die Ringe sind für ein Mini-Album verplant – kanns kaum abwarten, endlich mal so ein dickes, überreich dekoriertes Album, wie man sie oft auf YouTube sieht, herzustellen. 🙂

Patterned Papers

Ein Einkauf ohne Papier wäre Blasphemie, und diese beiden Blöcke haben eine sehr schöne Auswahl. Einmal etwas technisch Angehauchtes für nette Steampunk-Spielereien (ich liebe Zahnräder und Uhren!) und etwas Französisch-Feminines, das geht auch immer.

Ganz besonders angetan hat es mir nach dem Auspacken allerdings dieses Package:

Gorjuss Paper Pack

Abgesehen von den unglaublich süßen Motiven auf der Packung und den wunderschönen Papieren verbarg sich nämlich noch „eine“ Überraschung darin. Die komplette Packung ist auf der Innenseite mit kleineren Tags und größeren Motiven bedruckt, die man ausschneiden und verwenden kann. Wie geil ist das denn? *_* Aus diesem Papierset will ich das oben erwähnte Mini-Album machen, habe jetzt aber doch arge Zweifel, ob ich das Außenrum wirklich zerschneiden kann… es ist einfach zu schön! *fg* Hier mal ein Blick hinein (oben links ist auch noch ein kleiner Block mit passenden Mini-Notelets/Tags zu sehen).

Gorjuss

Zu guter Letzt noch ein paar dekorative Elemente:

Embellishments

Im Uhrzeigersinn: Spitzenpapier, Gummistempel, Metallanhänger, Holzanhänger, ein Päckchen Papierblumen, eine Rolle selbstklebende Spitzenborte aus Papier und ein Set mit Bändern in Naturfarben. Alles, was hier noch so eintönig weiß (oder holzfarben) daher kommt, lässt sich selbstverständlich nach Geschmack noch weiter aufwerten.

Mein Konto hat sich über diese etwas größere Bestellung zwar nicht sonderlich gefreut und auf meinem briefmarkengroßen Schreibtisch herrscht inzwischen übelster Platzmangel, aber man gönnt sich ja sonst nichts (hust). Ich freue mich schon, aus diesen ganzen Teilen etwas Schönes zu zaubern! 🙂

Scrappt ihr auch so gerne? Und was haltet ihr von den Sachen?

Liebe Grüße,

Luna