0

Ab ins Täschchen: Sommer-Must-Haves

Hey ihr Lieben,

und plötzlich wird es doch noch Sommer – aber so richtig.. auch, wenn es gerade heute wieder regnet. Allerhöchste Zeit also, euer Travel-Kit neu zu bestücken und / oder einige Dinge auszutauschen, falls ihr es noch nicht getan habt! Die Klassiker Blotting Papers und ein erfrischendes Bodyspray sollten in keiner Tasche fehlen. Hier sind meine Beauty-Begleiter für diesen Sommer sowie ein paar Tipps und Tricks, damit das MakeUp der Hitze ein Schnippchen schlägt.

La Roche-Posay Anthelios XL LSF 50+ Fluid

laroche

Es darf wieder geblockt werden! Das ultraleichte Gesichtsfluid von La Roche-Posay schützt bestens vor UVA- und UVB-Strahlen, pflegt die Haut samtweich und eignet sich hervorragend als Base, falls ihr euch trotz Hitze doch noch ein wenig schminken wollt.

Tipp: mit BB-Cream oder einer leichten, wasserbasierten Foundation vermischen und einfach mit den Fingern auftupfen – für einen frischen, natürlichen Sommerlook.

Skin79 Diamond Collection UV Screen Beblesh Pact (BB-Kompaktpuder)

skin79-puder

Diesen Puder wollte ich eigentlich zuerst in einem Haul vorstellen, aber ich konnte nicht widerstehen, ihn schon ein wenig zu testen (der Haul kommt trotzdem noch ;)). Mit seinen dekadenten Inhaltsstoffen aus Amethyst-, Rubin- und Diamantpuder (!) schenkt der Puder ein langhaftendes, samtig-seidiges Finish, absorbiert überschüssige Öle und gibt der Haut einen transparenten und edlen Look. Zusätzlich schützt er noch mit LSF 22.

Tipp: auch der leichter erhältliche Manhattan Soft Matte Loose Powder leistet sehr gute Dienste in Sachen Fixierung, Haltbarkeit und Mattieren – allerdings ohne LSF.

Alverde Fixierendes Spray

fixspray

Ein Review zu diesem Spray gab es hier schon einmal – ich finde es nach wie vor ganz gut, habe nicht wirklich etwas daran auszusetzen (außer vielleicht, dass die Wirkung ein wenig länger halten könnte) und werde es deswegen auch nachkaufen. 😉

Tipp für eine wirklich starke Fixierung: mit dem Puderpinsel (ohne neuen Puder aufzunehmen) über das vom Spray noch leicht feuchte Gesicht tupfen, vorzugsweise in der T-Zone.

Maybelline Falsche Wimpern Volum‘ Express Mascara (dunkelbraun)

volumexpress

Selbst bei mittleren Haut-/Haartypen kann schwarze Mascara, besonders wenn man gerne viel davon aufträgt , im grellen Sonnenlicht zu harsch, schwer und kontrastreich wirken. Eine (dunkel)braune Mascara wirkt viel natürlicher und stiehlt einem sommerlichen AMU nicht zu sehr die Show.

Tipp: für besonders gleichmäßigen und klümpchenfreien Auftrag regelmäßig die Bürste gut reinigen  oder alternativ zum Long & Swing Mascara von Manhattan greifen – diese Mascara hat eine der besten Bürsten überhaupt! ❤

Maybelline Brow Drama getönte Augenbrauen-Mascara (dark blond)

browdrama

Nach demselben Prinzip wie bei meiner letzten Haarefärbeaktion (Schwarz + Hellaschblond = Aschbraun) geht es nun bei den Augenbrauen weiter – die sollen ja schließlich farblich zur Mähne passen. Der Brow Drama von Maybelline hält die Brauen den ganzen Tag in Form, auch wenn man in der Sonne unterwegs ist, und bröselt nicht. Außerdem lässt er sich problemlos abschminken.

Tipp: nur mit leichter Hand auftragen, für ein deckenderes Ergebnis (z.B. bei sehr dunklen / schwarzen Augenbrauen) auch vorsichtig gegen die Wuchsrichtung bürsten, um die feinen Härchen komplett einzuhüllen. Funktioniert auch bei dunklen Brauen super!

Maybelline Baby Lips Hydrate

babylips

Auch die Lippen sind im Sommer dankbar für ein Mehr an Feuchtigkeit. Mit dem Baby Lips Hydrate von Maybelline speichert die zarte Haut die Feuchtigkeit nicht nur länger. Der leichte Balsam hat einen leicht aufpolsternden Effekt sowie einen leckeren Duft, er schenkt verführerischen Glanz und schützt mit LSF20.

Tipp: anstelle von Gloss über Lippenstift oder Lip Tint benutzen, oder für einen sanften, intensiv pflegenden Sommerschimmer mit einer der anderen (weniger feuchtigkeitsspendenden) Sorten wie Peach Kiss oder Cherry Me kombinieren.

Welches sind eure Sommer-Favoriten?

Liebe Grüße,

Luna

Advertisements
1

Produkttest – Alverde Fixierendes Spray

Hey Ladies,

heute geht es um ein weiteres Helferlein, allerdings in flüssiger Form. 🙂

Das Fixierende Spray von Alverde verspricht eine verlängerte Haltbarkeit des MakeUps und ein perfektes Finish. Es enthält Extrakte aus Coffein, Kiwi, Calendula sowie Ananas, welche die Haut beleben und erfrischen sollen. Man sprüht es einfach auf das fertige MakeUp oder aufgetragenen Puder. Das Spray kommt in einer robusten 50ml-Sprühflasche, die auch bei rabiater Behandlung von Handtaschen garantiert nicht den Deckel verliert und kostet ca 2,95€.

Goodbye slip and slide?

Alverde Fixierendes Spray

Die Flüssigkeit ist transparent und mit einem ziemlich gewöhnungsbedürftigen Geruch versehen. Es riecht säuerlich-zitronig-krautig, alkoholisch, herb und ein wenig medizinisch. Auch wenn der Duft nach dem Sprühen relativ schnell verfliegt, finde ich persönlich ihn nicht so angenehm, vor allem, weil er gerade am Anfang recht stark ist (je nachdem, wie viel man verwendet). Wenn das Spray aber hält, was es verspricht, kann man sich noch damit abfinden und darüber hinwegriechen bzw einfach kurz die Luft anhalten. Immerhin ist es Naturkosmetik! 😉

Frisch aus dem Kühlschrank ist das Spray gerade im Sommer schön erfrischend. Ich benutze maximal zwei Sprühstöße für das komplette Gesicht, was für meinen Geschmack auch vollkommen ausreichend ist. Der Zerstäuber erweist sich dabei als mittelmäßig – der auf der Flasche angegebene Abstand zum Gesicht sollte eingehalten werden, wenn ihr nicht euren Mascara aufweichen und verschmieren wollt. Deshalb ein wichtiger Hinweis: die Augen unbedingt komplett geschlossen halten und Mascara erst danach auftragen, damit es keinen Panda-Look gibt!

Der Nebel ist fein, fühlt sich auf der Haut jedoch erst recht feucht an. Man merkt, wie das Spray Foundation und Puder richtig durchtränkt. Durch den hohen Alkoholanteil (der leider für trockene und gereizte Haut nicht so optimal ist) „verdampft“ die Flüssigkeit schnell und hinterlässt einen schützenden, ganz leicht klebrigen Film, der das MakeUp sicher fixiert. Dieser verändert sich auch nicht mehr und nach ein paar Minuten hat man sich daran gewöhnt. Wenn ihr einen stärkeren Halt wollt und öfter sprüht, müsst ihr mit einem leichten Spannungsgefühl und Glanz auf der Haut rechnen. Letzteres kann sorgfältig kaschierte Unebenheiten wieder stärker hervortreten lassen. Man muss also ein bisschen herumprobieren, bis man die für sich richtige Menge bestimmt hat.

Ergebnis:

Das MakeUp hält mit dem Fixierenden Spray von Alverde wirklich ein wenig länger als sonst. Gerade alles Pulverförmige wie Lidschatten und Puder, was sich gerne schnell in Wohlgefallen auflöst, bleibt da, wo es sein soll. Auch Concealer und BB-Cream werden nicht cakey (hat jemand eine gute Übersetzung dafür?) und verschwinden nicht in Fältchen und Linien.

Wunder erwarten darf man allerdings nicht: Foundation und Co sehen abends natürlich nicht mehr so taufrisch aus wie morgens, und je nach Belastungsintensität hält das Spray einer Schwitzattacke beispielsweise beim Sport oder bei Aktivitäten in der prallen Sonne auf keinen Fall stand. Für Arbeit, Schule, Cocktailpartys und andere nicht so schweißtreibende Gelegenheiten ist es jedoch gut geeignet und macht, was es soll – auch wenn es nicht so blumig-fein duftet, wie ich es sonst von Naturkosmetik gewohnt bin. 🙂

2

Meine FaceCareRoutine bei Neurodermitis: Teil 1

Hallo ihr Lieben,

alle Jahre wieder das alte Leid… wenn ihr auch Neurodermitis habt, wisst ihr, was ich meine: kaum gibt es einen Wetterumschwung, spielt die Haut verrückt und nichts geht mehr. Draußen strahlt die Sonne, und man ist viel unterwegs. Damit man dabei nicht glänzt wie ein glasiertes Spanferkel, verlangt die Gesichtspflege- und MakeUp-Routine nach leichteren Rezepturen, die dennoch nährend genug sein müssen. Von einer gesunden Geisteshaltung, halbwegs ausgewogener Ernährung sowie dem Genuss von viiieeel Tee und Wasser ausgehend, beginnt hier trotzdem die Sisyphusarbeit für den Allergiker: welche Produkte kann man kombinieren, ohne nach einigen Stunden wie eine schuppiges Reptil auszusehen?  Creme A verträgt sich nicht mit mit Foundation B, und Pflege C als Base sorgt dafür, dass sich das MakeUp binnen kürzester Zeit in ein unansehnliches Mosaik verschiedenster Nuancen verwandelt. Basiscreme DAC und Linola sind irgendwie zu schwer für den Sommer und verstopfen die Poren, Physiogel AI hinterlässt auf einmal einen ekligen gummiartigen Film, der die Haut nicht atmen lässt. Was vor ein paar Wochen noch wunderbar funktioniert und der Haut geschmeichelt hat, hat plötzlich genau den gegenteiligen Effekt, und noch ein paar Wochen später kann es schon wieder andersrum sein. 

Es ist einfach der Horror, vor allem, wenn man sich doch „nur“ einen makellosen Teint wünscht. Auf einer kaputten Leinwand sieht kein Bild wirklich gut aus, oder? Wenn ich mir bei YouTube die Videos von meinen Weltnetz-Lieblingsmädels Stylesuzi oder Bubzbeauty angucke, sieht es immer so einfach aus. Seufz. Ich möchte auch schon seit Längerem die Posts mit Fotos von mir versehen, damit die getesten Produkte bzw ihre Ergebnisse etwas anschaulicher werden… aber zuerst muss sich die Haut beruhigen, umstellen und abheilen können.

Bis zum Ende des Monats gibt es aufgrund all dieser Querelen das hier:

FaceCareRoutine

  • Sebamed Wasch-Emulsion: seifenfrei
  • DIY-Toner aus Grünem und Weißem Tee: entgiftet und gleicht unregelmäßige Hauttönungen aus
  • Kneipp Naturkosmetik Körpermilch Zitronengras & Olive:  ohne Parabene, Farbstoffe, Paraffin-, Silikon-, Mineralöle, tierische Inhaltsstoffe und ohne Stoffe mit hohem Allergisierungspotential
  • Alterra Hydro-Augencreme mit Traube und Weißem Tee für tagsüber und
  • Alverde Augencreme mit Augentrost für abends.
  • Dazu zweimal die Woche eine simple selbstgemachte Naturjoghurt-Maske, die die abgestorbenen Hautzellen sanft löst und die Haut mit zusätzlichen Proteinen versorgt.

MakeUp und BB-Creams aller Art werde ich beim Rausgehen nur sparsam und indoor gar nicht verwenden, höchstens ein wenig Mineralpuder, weil der nicht mit der Haut reagiert und trotzdem den „zerfressenen“ Teint optisch ein wenig ausgleicht. Mit dieser Produktzusammenstellung bin ich soweit zufrieden und denke positiv, nach zwei Tagen zeigt die Kombi immerhin schon erste Erfolge. Die Schüppchen werden weniger, wenn man mehrmals fleißig cremt. Alles fühlt sich schon etwas entspannter und glatter an und der Blick in den Spiegel ist nicht mehr so bedrückend. Ich hoffe, dass das so gut weitergeht… drückt mir die Daumen.

Habt ihr auch so problematische Haut? Was hat bei euch geholfen?